Podiumsdiskussion „Europa wählen!“

11.09.2017, 18:00–08:00

Einladung

anlässlich der Bundestagswahlen 2017

Montag, 11. September 2017, 18.30 Uhr

Großer Sitzungssaal der Arbeitskammer
Fritz-Dobisch-Str. 6, 66111 Saarbrücken

Podiumsgäste

  • Philip Hoffmann, CDU
    Platz 5 der Landesliste
  • Esra Limbacher, SPD
    Wahlkreis: Homburg
  • Thomas Lutze, die Linke
    Platz 1 der Landesliste
  • Markus Tressel, die Grünen
    Wahlkreis: Saarlouis
  • RA Dr. Christian Wirth, AfD
    Platz 1 der Landesliste
  • Roland König, FDP
    Wahlkreis: Saarbrücken
  • Moderation: Hélène Maillasson

Worum geht´s?

Am 24. September finden die Bundestagswahlen in Deutschland statt.

  • Welche Rolle spielt die Europapolitik im Bundestagswahlkampf?
  • Wie positionieren sich die im Bundestag und im saarländischen Landtag vertretenen Parteien gegenüber der Europäischen Union?
  • Welche Ideen und Vorstellungen haben sie für die weitere Entwicklung der EU?
  • Welche Rolle kann das Saarland mit seinen Partnern in der Großregion dabei übernehmen?
  • Welche Projekte möchten die Parteien regional unterstützen bzw. weiter voran bringen? Diese Fragen möchten wir mit den saarländischen Kandidat/innen für den Bundestag klären.

Die Folgen der Bankenkrise, der Zuzug von Geflüchteten, der Austritt Großbritanniens (Brexit) aus der EU, das Verhältnis EU-Russland, der Ausgang der Präsidentenwahlen in den USA, sowie die kritische Beurteilung der Vorgänge in der Türkei haben die Menschen in Europa zunehmend verunsichert. Populistische und rechtsextreme Parteien und Bewegungen haben diese Verunsicherung aufgegriff en und für antieuropäische Zielsetzungen genutzt.

Doch mittlerweile hat sich die Lage verändert. Neue Bürgerbewegungen mit pro-europäischen Zielsetzungen sind entstanden und Tausende Menschen gehen auf die Straße, um für mehr Europa zu demonstrieren. In Großbritannien melden sich die Gruppen zu Wort, für die ein Brexit den Verlust einer europäischen Perspektive bedeutet. In Polen formiert sich Widerstand gegen die Beschneidung rechtsstaatlicher Prinzipien.

In Frankreich hat mit Emmanuel Macron ein Politiker beide Wahlen gewonnen, der mit einem europaorientierten Programm angetreten ist. Auch bei der Präsidentenwahl in Österreich und den Parlamentswahlen in den Niederlanden waren Kandidaten mit einem klaren Bekenntnis zur Europäischen Union und ihren Werten erfolgreich. Alle drei sehen in der EU einen Ort des Friedens und des Wohlstands, den es nicht nur zu wahren, sondern auch weiter zu entwickeln gilt. Mit diesem Bekenntnis haben sie in ihren Ländern Wahlen gewonnen.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung von

Europa-Union Saar e.V.

Die Europa-Union Saar ist nach dem II. Weltkrieg entstanden. Sie hat wesentliche Impulse aus dem Widerstand gegen Diktaturen in Europa erhalten. Sie übt Einfl uss aus, um das Projekt Europa bürgernäher, demokratischer und wirkungsvoller bei der Bewältigung der Zukunftsaufgaben für bald eine halbe Milliarde Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zu machen.

Europe Direct Saarbrücken

Das Europe Direct Informationszentrum Saarbrücken ist eine von über 500 europäischen Kontaktstellen für Fragen zur Europäischen Union. Das lokale Informationszentrum informiert im Saarland über europäische Themen. Informationsbroschüren und weiteres Material sind kostenlos erhältlich. Ein Veranstaltungsprogramm mit off enen als auch zielgruppenbezogene Veranstaltungen und Aktionen fördert die Diskussion über Europa-Fragen vor Ort.
Homepage: www.eiz-sb.de
Facebook: www.facebook.com/EuropeDirectSaarbruecken

Europäische Bewegung Saarland e.V.

Die EUROPÄISCHE BEWEGUNG, Landeskomitee Saarland e.V., ist die Dachorganisation von Verbänden, Vereinigungen und sonstigen Einrichtungen, deren Ziel auch auf die Vereinigung Europas gerichtet ist und die im Gebiet des Saarlandes tätig sind.
Homepage: www.eu-saar.de/europaeische-bewegung-saar.html

Weitere Details zur Veranstaltung

Zurück

Termine

< Juli 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31