Zukünftig soll am 14. Juli auch im Saarland die Trikolore beflaggt werden

10.07.2015

Europa-Union Saar unterbreitet Landtag und Landesregierung den Entwurf eines Gesetzes zur Beförderung einer gemeinsamen europäischen Erinnerungskultur in der SaarLorLux-Region

Die Europa-Union Saar hat heute den Landtagsfraktionen und den zuständigen Ressorts der Landesregierung den Entwurf eines Gesetzes zur Beförderung einer gemeinsamen europäischen Erinnerungskultur in der SaarLorLux-Region zugeleitet. Mit diesem Gesetzentwurf will die Europa-Union Saar ein Zeichen setzen:

  • für eine zusätzliche Beförderung der Frankreich-Strategie unseres Landes
  • für mehr europäische Zusammengehörigkeit in der SaarLorLux-Region als Reaktion auf die wachsenden Herausforderungen für die EU wie für Europa im Allgemeinen.

Der Vorsitzende der Europa-Union Saar erklärte in diesem Zusammenhang: „Das Saarland gehörte zu den ersten Bundesländern, in dem aus offiziellen Anlässen auch mit der Europa-Flagge beflaggt wurde. Das Saarland könnte bei einer Umsetzung des Vorschlages der Europa-Union Saar das erste deutsche Bundesland werden, dass sich der deutsch-französischen Freundschaft auch symbolisch durch Beflaggung mit der Trikolore am 14. Juli zusätzlich öffentlich wahrnehmbar verpflichtet. Eine entsprechende symbol- und geschichtspolitische Initiative würde aus Sicht der Europa-Union Saar durch die im Gesetzentwurf vorgeschlagenen bildungs- und medienpolitischen Maßnahmen nachhaltig ergänzt und befördert werden. Namentlich sollte im schulischen Bereich, stärker noch als bislang, aus Sicht unseres Verbandes durch Erziehung und Unterricht die europäische Einigung und die interregionale Zusammenarbeit gefördert werden - auch durch Beiträge zur Entwicklung einer europäischen Erinnerungskultur.

Die Gesetzesinitiative ist beigefügt.

Zurück

Termine

< Januar 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31