Termine

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Neueste Blog-Beiträge

20.09.2014 von Andreas Haan

Schottland bleibt ein Teil Großbritanniens

Am Donnerstag, 18. September 2014 entschieden sich die Schotten in einem Referendum für den Verbleib in Großbritannien. Im Grunde genommen stellt das Referendum ein positives Zeichen für die Demokratie dar. Insgesamt verhielt sich Großbritannien im Vorfeld und am Wahltag selbst souverän und demokratisch. Der Verbleib Schottlands in Großbritannien kann auch als Plus für ihre Europafreundlichkeit gewertet werden.

Weiterlesen …

16.09.2014 von Dr. Hanno Thewes

Ja zur Juncker-Kommission

Die Europa-Union Saar begrüßt den Zuschnitt der Juncker-Kommission. Der Aufbau mit sieben Vizepräsidenten, die wichtige Politikfelder koordinieren, ist eine echte Politikinnovation. Damit wird das Schubladendenken des traditionellen Verwaltungsaufbaus überwunden.

Weiterlesen …

Pressemitteilungen

18.03.2017

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017

Im Vorfeld der Landtagswahl am 26. März 2017 formulierte der Landesvorstand der Europa-Union Saar Wahlprüfsteine - hier das Ergebnis. Wir wünschen gespannte und spannende Lektüre.

Weiterlesen …

Saarland braucht französische Sprachoffensive nach dem Vorbild des Elsasses

07.10.2010

Der Landesvorsitzende der überparteilichen Europa-Union, Hanno Thewes, fordert für das Saarland eine ähnliche Werbeoffensive für das Erlernen der Sprache des Nachbarn wie im Elsass. Dort hat die Region eine großangelegte Medienkampagne zur Förderung des Deutschlernens gestartet.

„Die Elsässer haben erkannt, welche wirtschaftliche Bedeutung die deutschen Sprachkenntnisse haben“, so Thewes. Eine ähnliche Kampagne sei auch für das Saarland notwendig. Dabei sei Sprachenpolitik nicht mehr Kulturpolitik sondern Wirtschaftspolitik: „Wenn saarländische Unternehmen in Lothringen und Luxemburg erfolgreich sein wollen und wenn wir Kunden aus SaarLorLux ins Saarland ziehen wollen, dann brauchen wir gerade im Bereich der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer französische Sprachkenntnisse“, so der EU-Landesvorsitzende.

Zurück