Termine

< Januar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Neueste Blog-Beiträge

20.09.2014 von Andreas Haan

Schottland bleibt ein Teil Großbritanniens

Am Donnerstag, 18. September 2014 entschieden sich die Schotten in einem Referendum für den Verbleib in Großbritannien. Im Grunde genommen stellt das Referendum ein positives Zeichen für die Demokratie dar. Insgesamt verhielt sich Großbritannien im Vorfeld und am Wahltag selbst souverän und demokratisch. Der Verbleib Schottlands in Großbritannien kann auch als Plus für ihre Europafreundlichkeit gewertet werden.

Weiterlesen …

16.09.2014 von Dr. Hanno Thewes

Ja zur Juncker-Kommission

Die Europa-Union Saar begrüßt den Zuschnitt der Juncker-Kommission. Der Aufbau mit sieben Vizepräsidenten, die wichtige Politikfelder koordinieren, ist eine echte Politikinnovation. Damit wird das Schubladendenken des traditionellen Verwaltungsaufbaus überwunden.

Weiterlesen …

Pressemitteilungen

18.03.2017

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017

Im Vorfeld der Landtagswahl am 26. März 2017 formulierte der Landesvorstand der Europa-Union Saar Wahlprüfsteine - hier das Ergebnis. Wir wünschen gespannte und spannende Lektüre.

Weiterlesen …

Offener Brief an Verkehrsministerin Dr. Peter: Europa-Union fordert Rückbau der Beschränkungen an der Goldenen Bremm

06.07.2011

In einem offenen Brief an die saarländische Verkehrsministerin Simone Peter fordert die Europa-Union Saar die Landesregierung auf, in Berlin und Paris zu intervenieren, damit die Verkehrsbeschränkungen am Autobahngrenzübergang „Goldene Bremm“ abgebaut werden. Gerade vor dem Hintergrund der Einrichtung von Grenzkontrollen in Dänemark wäre es ein wichtiges politisches Signal, wenn zwischen dem Saarland und Lothringen wirklich freie Fahrt für Europäer erreicht würde. Es sei ein untragbarer Zustand, dass  auf Höhe der ehemaligen Zollabfertigung  die vierspurige Autobahn auf zwei Spuren eingeengt sei und zudem eine Reduzierung der Geschwindigkeit auf 10 km/h erfolge.  Diese Verkehrseinschränkung  verstoße gegen den Schengen-Vertrag, der den Mitgliedstaaten dauerhafte Barrieren und Beschränkungen beim Grenzübertritt untersage.

Zurück