Termine

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Neueste Blog-Beiträge

20.09.2014 von Andreas Haan

Schottland bleibt ein Teil Großbritanniens

Am Donnerstag, 18. September 2014 entschieden sich die Schotten in einem Referendum für den Verbleib in Großbritannien. Im Grunde genommen stellt das Referendum ein positives Zeichen für die Demokratie dar. Insgesamt verhielt sich Großbritannien im Vorfeld und am Wahltag selbst souverän und demokratisch. Der Verbleib Schottlands in Großbritannien kann auch als Plus für ihre Europafreundlichkeit gewertet werden.

Weiterlesen …

16.09.2014 von Dr. Hanno Thewes

Ja zur Juncker-Kommission

Die Europa-Union Saar begrüßt den Zuschnitt der Juncker-Kommission. Der Aufbau mit sieben Vizepräsidenten, die wichtige Politikfelder koordinieren, ist eine echte Politikinnovation. Damit wird das Schubladendenken des traditionellen Verwaltungsaufbaus überwunden.

Weiterlesen …

Pressemitteilungen

18.03.2017

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017

Im Vorfeld der Landtagswahl am 26. März 2017 formulierte der Landesvorstand der Europa-Union Saar Wahlprüfsteine - hier das Ergebnis. Wir wünschen gespannte und spannende Lektüre.

Weiterlesen …

Die EU bekommt den Friedensnobelpreis: ein Dankeschön an die Akteure

11.12.2012

Europa-Minister Stephan Toscani (Bildmitte) mit dem Landesvorstand der Europa-Union Saar
Stephan Toscani (Bildmitte) mit Landesvorstand

Am Montag, 10. Dezember wurde in Oslo der Friedensnobelpreis an die EU verliehen. Das nahm der saarländische Innenminister Stephan Toscani zum Anlass, um regionale Akteure der Europapolitik zu einem Empfang in die Staatskanzlei einzuladen und sich bei ihnen für ihr unermüdliches Engagement zu bedanken. Nach einer musikalischen Einführung durch den Liedermacher Wolfgang Winkler bekräftigte der Minister in seiner Rede den Willen der Landesregierung, sich noch mehr für eine europäische Zukunft durch eine verstärkte deutsch-französische Zusammenarbeit einzusetzen. „Mit der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl findet die europäische Geschichte ihren Ursprung im Saar-Lor-Lux-Raum“, erzählte Toscani. „Das Schicksal des Saarlandes ist mit dem Schicksal der Europäischen Union eng verbunden“, so der Europaminister weiter. Und damit es so bleibt, bedarf es nicht nur politischem Willen, sondern auch vielen Akteuren der Zivilgesellschaft, welche die europäische Idee begleiten und vermitteln. Unter anderem bedankte sich der Gastgeber bei der europäischen Akademie Otzenhausen und bei der Europa-Union Saar für ihre beispielhafte Unterstützung.

Ein ebenso wichtiger Akteur der europäischen Verständigung ist Arno Krause, der an diesem Abend anwesend war und für seine Verdienste für Europa von Doris Pack (MdeP) ausgezeichnet wurde.

Anschließend waren die Gäste in der Hochschule für Bildende Kunst eingeladen, um gemeinsam den Film „Europakomplex“ von Barbara Wackernagel-Jacobs anzusehen. Es folgte dann eine Podiumsdiskussion zum Thema „Der Friedensnobelpreis für Europa – Anerkennung und Auftrag“.

Unser Foto zeigt Europa-Minister Stephan Toscani (Bildmitte) mit dem Landesvorstand der Europa-Union Saar.

Zurück