Die Großregion, Italien und der Eurovision Song Contest

25.03.2010

Neuer Bezirksvorstand der Europa-Union Saarbrücken plant Europa-Events

Der neue gewählte Bezirksvorstand Saarbrücken der überparteilichen Europa-Union plant in diesem Jahr einige Aktivitäten, um Europa den Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen. Besonders im Mittelpunkt stehen soll dabei die Großregion, die viele Chancen biete, aber noch nicht genug in den Köpfen der Menschen verankert sei, so die Bezirksvorsitzende Tina Schöpfer. Die 34-jährige Politikwissenschaftlerin wurde im Dezember einstimmig gewählt. Sie löst Agnes Rüth-Mailänder ab, die den Bezirksverband viele Jahre leitete.

Schöpfer ist Europapolitische Sprecherin der Grünen Saar und arbeitet an der Universität des Saarlandes als Marketingverantwortliche für das grenzüberschreitende Projekt „Universität der Großregion". Ihr Stellvertreter ist Roland König (FDP). Weitere Mitglieder des neuen Bezirksvorstands sind: Annette Langen (Geschäftsführerin), Martina Decker (Schriftführerin) und Christine Jung, Carsten Zimmermann, Agnes Rüth-Mailänder, Gabriele Hermann, Violetta Frys (BeisitzerInnen).

Ein weiteres Thema, das dem Vorstand besonders am Herzen liegt, ist die Zukunft des italienischen Konsulates. „Gerade im Saarland, wo besonders viele Italienerinnen und Italiener leben, sind entsprechende Strukturen sehr wichtig, so Schöpfer. Dazu ist eine Veranstaltung geplant, ebenso wie zu den neuen Auswahlverfahren für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Europäischen Union. Da sich in diesem Bereich viel geändert habe, wolle die Europa-Union insbesondere die Studierenden über die neuen Möglichkeiten informieren.

Als ersten Event plant der neue Vorstand in Saarbrücken eine Party anlässlich des Eurovision Song Contest am 29. Mai im Kulturbistro Malzeit in der Scheidter Straße.

Zurück

Termine

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30