Blog-Archiv

Termine

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Pressemitteilungen

18.03.2017

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017

Im Vorfeld der Landtagswahl am 26. März 2017 formulierte der Landesvorstand der Europa-Union Saar Wahlprüfsteine - hier das Ergebnis. Wir wünschen gespannte und spannende Lektüre.

Weiterlesen …

2011

28.12.2011 von Dr. Hanno Thewes

Endlich Chefsache: Marketing fürs Saarland

Der Chef der Staatskanzlei, Minister Andreas Storm, hat in der Saarbrücker Zeitung erklärt, dass die Markenstrategie für das Saarland nunmehr zentral verantwortet wird. Das ist eine gute Entscheidung: Denn Markenbildung ist eine strategische und somit ressort- und ebenenübergreifende Aufgabe. Doch Marketing ist mehr als nur Werbung. Dahinter steckt ein Leitbild, das alle im Land mittragen müssen.

Weiterlesen …

23.12.2011 von Dr. Hanno Thewes

Frohe Weihnachten und eine erfolgreiches Jahr 2012

Liebe Freundinnen und Freunde der Europa-Union, im Namen des Landesvorstandes wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben eine gesegnete Weihnacht und ein Gutes Neues Jahr 2012. Das zurückliegende Jahr war sicherlich eines der schwierigsten in der jüngeren Geschichte Europas. Trotz allem oder gerade wegen der Krisen ist deutlich geworden, dass es ohne Europa nicht mehr geht. Im kommenden Jahr brauchen wir wieder alle Kraft, um für die europäische Idee weiter zu arbeiten. Wir zählen dabei auf ihre Unterstützung. Sie ist nötig.

Weiterlesen …

21.12.2011 von Dr. Hanno Thewes

Mezz’ora italiana geht weiter

Gute Nachrichten vom Italienischen Generalkonsulat in Frankfurt: Die Sendung "mezz'ora italiana" des saarländischen Rundfunks kommt im neuen Jahr wieder ins Programm der Antenne Saar. Viele, darunter auch die Europa-Union Saar, hatten sich dafür eingesetzt. Damit geht es auch nach dem 50. Jubiläumsjahr weiter.

Weiterlesen …

17.12.2011 von Dr. Hanno Thewes

Es reicht jetzt mit Anti-Euro-Populismus: Endlich nach vorne blicken!

Die gescheiterte FDP-Mitgliederbefragung ist einmal mehr ein Beleg dafür, wie dünn das Eis der Anti-Europäer in den demokratischen Parteien ist. Nach dem FDP-Flop mit Anti-Euro-Wahlkampf in Berlin, nun die zweite Niederlage. Wir sollten endlich damit aufhören, Europa in Frage zu stellen. Alle Parteien sollten sich darauf verständigen und nach vorne blicken:

Weiterlesen …

09.12.2011 von Dr. Hanno Thewes

27 minus 1: eine gute Formel für Euro-Stabiltität

Dass jetzt die 17 Eurostaaten gemeinsam Vertragsveränderungen für eine Fiskalunion und damit für ein politisches Europa unterstützten ist ein gutes Zeichen. Offenbar ist es nur noch Großbritannien, das definitiv nicht dabei sein wird. Die anderen 9 Staaten haben sich die Option offen gelassen oder sind sofort dabei. Hier bewahrheitet sich das Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten

Weiterlesen …

19.11.2011 von Dr. Hanno Thewes

„Europäischstes Bundesland“ als Marke

Die Europa-Union Saar hat auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein stärkeres europäisches Profil für das Saarland gefordert. Dies ist im föderalen Wettbewerb eine Überlebensfrage für unser Land. Die Europa-Union fordert eine selbstbewusstere Vermarktung des Saarlandes als innovative, europafreundliche Region auf allen Ebenen. Die vorhandenen Potenziale müssen besser genutzt werden. Die Marke „europäischstes Bundesland“ konsequent vorangetrieben werden.

Weiterlesen …

18.10.2011 von Dr. Hanno Thewes

Mezz’ora italiana muss bleiben

Die Hörfunksendung des Saarländischen Rundfunks für die Italiener im Saarland „Mezz’ora italiana“ wurde auf Betreiben des Generalkonsulats der italienischen Republik mit sofortiger Wirkung abgesetzt. Diese Information hat im Saarland zu großen Irritationen geführt, auch vor dem Hintergrund, dass diese Sendung gerade in diesen Monaten ihr 50jähriges Bestehen feiert und die Unterstützung der Rundfunkanstalt auch weiterhin zugesagt ist. „Mezz’ora italiana“ ist nicht nur ein Stück Rundfunkgeschichte in Deutschland

Weiterlesen …

19.09.2011 von Dr. Hanno Thewes

Berlin: Liberaler Anti-Europa-Versuch kläglich gescheitert

Berlin-Wahl ist auch Euro-Abstimmung", mit diesem Spruch wollte die FDP in Berlin punkten und bekam verdiente 1,8 %. Dieses Ergebnis sollte allen eine Warnung sein, die mit Anti-Europastimmung versuchen, in Deutschland Stimmen zu sammeln. Dieses Manöver haben die Wähler durchschaut, sie wissen, dass es zu Europa keine Alternative gibt.

Weiterlesen …

14.09.2011 von Dr. Hanno Thewes

Griechische Tragödie in Berlin

Das ist Tragik: Die deutsche Koalitionsregierung zerbricht an der griechischen Krise. Mittlerweile ist die Regierung in Athen stabiler als die in Berlin. Da SPD und Grüne den Europäischen Stabilitätsmechanismus unterstützen, kommen wir in Europa trotzdem weiter. Diejenigen in der Koalition, die gegen den Rettungsschirm stimmen, erreichen also nicht ihr Ziel und versenken ihre eigene Regierung.

Weiterlesen …

06.09.2011 von Dr. Hanno Thewes

Schweizer Franken an Euro gebunden

Eine eigene nationale Währung hilft nicht: Der starke Franken belastet die Schweizer Wirtschaft. Export-Unternehmen bangen um ihre Existenz. Die Schweizerische Nationalbank hat nach der jüngsten Rekordstärke des Schweizer Franken einen Mindestkurs zum Euro festgelegt und will den Franken künstlich niedrig halten. Dies geschieht durch massive Käufe fremder Währungen. Das is die Folge, wenn gegen ein kleine Währung spekuliert wird. So würde es uns jetzt gehen, wenn wir die D-Mark wieder hätten. Deshalb: Es gibt kein zurück aus dem Euro.

Weiterlesen …

06.09.2011 von Dr. Hanno Thewes

Die Zukunft ist bilingual

Für die Zukunft des Saarlandes ist bilinguale Zusammenarbeit sehr wichtig. Daher laden die Europa Union Saar und die IHK Saarland am Donnerstag, den 15. September 2011, um 19 Uhr, zur Veranstaltung „Das Erlernen von Sprachen in Grenzregionen: Konzepte für die Förderung von Bilingualismus im Elsass und im Saarland“ ein. Am Abend werden aktuelle Projekte und Initiativen vorgestellt. Referenten sind der saarländische Bildungsminister Klaus Kessler und Armande Le Pellec Muller, der Rektorin der Académie Straßburg (Vertreterin des französischen Bildungsministers in der Region Elsass), die dem Publikum nach den Vorträgen für Diskussionen und Anregungen zur Verfügung stehen.

Weiterlesen …

19.08.2011 von Dr. Hanno Thewes

Eine gute Woche für Europa und eine schwere Geburt

Diese Woche war vielleicht die Geburtsstunde des politischen Europas: Deutschland und Frankreich einigen sich auf eine europäische Wirtschaftsregierung. Das ist eine gute Nachricht: endlich bekommt die Währung EURO auch einen politischen Unterbau sogar das deutsch-französische Tandem kommt wieder in Schwung. Natürlich sind die Begleitumstände diese Geburt, die Eurokrise, dramatisch. Doch wie sagte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer so treffend: "Die schwersten Geburten bringen die schönsten Kinder hervor."

Weiterlesen …

01.08.2011 von Dr. Hanno Thewes

Ein Präsident für Europa - Vielen Dank Wolfgang Schäuble

Gott sei Dank! Es gibt sie noch: Europapolitiker. Wolfgang Schäuble hat in der FAZ gefordert, dass die Europäerinnen und Europäer ihren Präsidenten direkt wählen sollen. Dieser Vorschlag ist endlich mal wieder eine Vision, statt ständigem Krisenmanagement

Weiterlesen …

22.07.2011 von Dr. Hanno Thewes

Euro-Rettung ein Sieg der Vernunft

Das neue Rettungspaket für Griechenland ist endlich eine politisch wie ökonomisch vernünftige Lösung. Verlängerung der Kredite, günstigere Zinsen und die Beteiligung des Privatsektors - all das kann und wird den Euro retten. Das neue Paket ist aber auch ein überzeugendes Bekenntnis der Politik für Europa.

Weiterlesen …

06.07.2011 von Dr. Hanno Thewes

Europa-Union fordert Rückbau der Beschränkungen an der Goldenen Bremm

In einem offenen Brief an die saarländische Verkehrsministerin Simone Peter fordert die Europa-Union Saar die Landesregierung auf, in Berlin und Paris zu intervenieren, damit die Verkehrsbeschränkungen am Autobahngrenz-übergang „Goldene Bremm“ abgebaut werden.

Weiterlesen …

05.07.2011 von Dr. Hanno Thewes

Grenzkontrolle: Es ist was faul im Staate Dänemark - und wir?

Diese Bilder hat man seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen: Grenzkontrollen in Europa. Dänemarks Einschränkung der Reisefreiheit ist auf den ersten Blick ein innenpolitisches Problem. Eine rechtspopulistische Partei konnte sie durchsetzen (schlimm genug!). Aber auch in Deutschland würde diese Idee Anhänger finden. Eine (nichtrepräsentative) Umfragen von Bild-Online-Nutzern ergab 77 % für Grenzkontrollen. Das ist die Stammtischmeinung. Das müssen wir ernst nehmen und noch mehr für mehr Europa kämpfen.

Weiterlesen …

20.06.2011 von Dr. Hanno Thewes

Bonjour Paris: la Sarre s'éveille

Endlich ist es soweit: Das Saarland will wieder eine Vertretung in Paris. Eine gute Botschaft für unser Land als europäischer Standort. Frankreich ist mit Abstand unser größter Handelspartern und das soll auch so bleiben. Daran und an unserem Profil als Motor der deutsch-französischen Beziehungen müssen wir arbeiten auch in Zukunft. Das ist unsere (einzige!) Chance im förderalen Wettbewerb der Regionen.

Weiterlesen …

10.06.2011 von Dr. Hanno Thewes

Grenzaktion in Schengen

Es ist mal wieder soweit: Wir müssen zur Säge greifen und Grenzpfähle durchtrennen. Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Saarland und Luxemburg rufen zu einer Aktion am 17.6. um 17 Uhr in Schengen auf. Parallel wird die JEF Deutschland an der dänischen Grenze aktiv.

Weiterlesen …

13.05.2011 von Dr. Hanno Thewes

Neue Schlagbäume : Wir sind noch nicht angekommen in Europa

Dass Dänemark wieder systematische Grenzkontrollen einführt, ist ein herber Rückschlag für alle Europäer. Vor 60 Jahren fing die Integration Europas damit an, dass junge Aktivisten Schlagbäume und Grenzpfähle durchsägten. Müssen wir jetzt wieder von vorne anfangen?

Weiterlesen …

18.04.2011 von Dr. Hanno Thewes

60 Jahre Montanunion: SaarLorLux die Wiege Europas

Am 18. April ist es 60 Jahre her, dass die Staaten Frankreich, Deutschland, Italien und Benelux mit dem Vertrag von Paris die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EKGS) gründeten und damit den Grundstein für die heutige Europäische Union legten. Die Gründung der Montanunion war der Beginn der Erfolgsgeschichte der Europäischen Einigung und nahm ihren Ausgang in unserer Region.

Weiterlesen …

11.04.2011 von Dr. Hanno Thewes

Bayern macht mal wieder auf Populismus gegen Europa.

Leider können es die Bayern mal wieder nicht lassen und profilieren sich auf Kosten Europas. Jetzt heisst es: Grenzkontrollen gegen Flüchtlinge aus Tuniesien, die in Italien anlanden. Einerseits argumentiert man: Das Problem ist nicht so schlimm, also kann Italien alleine damit fertig werden, andererseits tönt es: man muss sich durch Grenzkontrollen gegen die Flüchtlingsflut schützen. Was ist jetzt richtig?

Weiterlesen …

21.03.2011 von Dr. Hanno Thewes

Europa-Union plant Leitbilddebatte

Über 60 Jahre besteht der überparteiliche Verband Europa-Union nun. Viele Ziele wurden in Europa erreicht: Friede, Freiheit, Wohlstand. Auf einer Klausurtagung in der Europäischen Akademie Otzenhausen wurde nun beschlossen, für die Zukunft ein neues Leitbild für die Europabewegung zu entwickeln. Warum ist Europa heute wichtig? Wie können wir mehr Menschen dafür gewinnen? Welche neuen Herausforderungen gibt es?´

Weiterlesen …

18.03.2011 von Dr. Hanno Thewes

SR-Tatort: Besser Baguette als Minderwertigkeitskomplex

Der Vorstandschef von Saarstahl Dr. Klaus Harste hat Recht, wenn er kritisiert, dass das Saarland seine Medienmöglichkeiten nicht nutzt um den Standort SaarLorLux positiv zu vermarkten. Er nannte als Beispiel den Tatort. Dort würde unsere Region in dunkelsten Farben geschildert. Dieses Format zeigt zur besten Sendezeit aber noch eine weitere saarländische Schwäche: Den Minderwertigkeitskomplex.

Weiterlesen …

15.03.2011 von Dr. Hanno Thewes

AKWs gehören unter internationale Kontrolle

Leider ist Atompolitik immer noch nationale Politik. Weder die EU (Stichwort "Euratom") noch die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) haben direkte Kompetenzen und können eingreifen, wenn Sicherheitsstandards unterlaufen werden. Die Frage der atomaren Sicherheit muss europäisch und international regelt werden.

Weiterlesen …

01.03.2011 von Dr. Hanno Thewes

Zweisprachigkeit sollte auch für Türken möglich sein

Der türkische Premierminister Tayyip Erdogan hat in einem Auftritt vor 10.000 Anhängern in Düsseldorf gefordert, dass türkische Kinder in Deutschland zurerst türkisch und dann deutsch lernen sollen. Jetzt gibt es einen Sturm er Entrüstung in Deutschland: Die Integration sei gefährdet. Aber was ist daran eigentlch schlimm, wenn Kinder in zweisprachig aufgezogen werden.

Weiterlesen …

28.02.2011 von Dr. Hanno Thewes

Eine Straßenbahn vom Saarland nach Lothringen gab es schon vor 80 Jahre

Es ist sicherlich nur eine historische Randnotiz mit lokalem Wirkungskreis: Vor 50 Jahren wurde die elektrische Straßenbahn zwischen Saarlouis - Überherrn - Creutzwald eingestellt. Das interessante daran:

Weiterlesen …

27.01.2011 von Dr. Hanno Thewes

Nationales Steuerrecht diskriminiert mobile Europäer

Die Europäische Kommission hat die Mitgliedsstaaten in einer Mitteilung (KOM(2010)769) aufgefordert, grenzüberschreitende steuerliche Hindernisse für Bürgerinnen und Bürger der EU zu beseitigen. Damit werden langjährige Forderungen der Grenzarbeitnehmer und Unternehmen in SaarLorLux unterstützt.

Weiterlesen …

18.01.2011 von Dr. Hanno Thewes

Euro in Deutschland stabiler als die gute alte Mark

Eine Analyse der Alllianz AG hat es an den Tag gebracht. Gegenüber 1999 hat der Euro in Deutschland ein Wertverlust von 18 %. Ein Euro ist also 82 Cent wert. Im gleichen Zeitraum hat der Dollar aber 25 % verloren: 1 Dollar vor über 10 Jahren ist heute noch 75 US-Cents wert. Der Durchschnitt der Euroländer liegt bei 79 ct. Fazit des Chefvolkswirts der Allianz Michael Heise: Die Geldentwertung lag in Deutschland ...

Weiterlesen …