SR-Tatort: Besser Baguette als Minderwertigkeitskomplex

18.03.2011 von Dr. Hanno Thewes

Der Vorstandschef von Saarstahl Dr. Klaus Harste hat Recht, wenn er kritisiert, dass das Saarland seine Medienmöglichkeiten nicht nutzt, um den Standort SaarLorLux positiv darzustellen. Er nannte als Beispiel den Tatort. Dort würde unsere Region  in dunkelsten Farben geschildert. Dieses Format zur besten Sendezeit zeigt aber noch eine weitere saarländische Schwäche: Den Minderwertigkeitskomplex. Bei unserem Tatort ist der Chef einer von außen: Ein Bayer. Die Saarländer spielen die Assistenten. Die Zeiten als Teile unserer Region zum Königreich Bayern gehörten sind lange vorbei. Heute sollten wir unser europäisches Profil nach außen darstellen. Was ist eigentlich an Baguette, Café au Lait oder Croissant so unsymphatisch? Französisches Flair ist ein Standortvorteil, kein Nachteil, ja sogar ein Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb der Bundesländer, das wir selbstbewusst kultivieren sollten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Termine

< Januar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31