Oettinger macht uns Mut

02.03.2010 von Dr. Hanno Thewes

Der neue deutsche EU-Kommissar Günther Ottinger hat mit seinem schwäbischen Englischauftritt für Aufsehen gesorgt. Von der YouTube-Gemeinde bis zu ARD-Zyniker Harald Schmidt: Überall gab es Spott. Doch seien wir ehrlich: Hätten viele uns das besser gekonnt? Leider haben wir in Deutschland einen Hang zum Fremdsprachen-Perfektionismus. Selbst wenn wir 10 Jahre ein Idiom erlernt habe, trauen wir uns dann noch nicht in Echtumgebung in der fremden Sprache zu sprechen. Zu groß die Angst, einen Fehler zu machen. Lasst uns von Oettinger lernen: Einfach unbefangen sprechen, man wird schon verstanden und man wird sich verbessern! Das sind wir unserem weltoffenen Image, das wir täglich ausbauen müssen, schuldig. Diese Lektion hat uns der schwäblende EU-Kommissar erteilt. Und: Schlimmer kanns wirklich nicht werden!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Termine

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31