Blog-Archiv

Termine

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Pressemitteilungen

18.03.2017

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017

Im Vorfeld der Landtagswahl am 26. März 2017 formulierte der Landesvorstand der Europa-Union Saar Wahlprüfsteine - hier das Ergebnis. Wir wünschen gespannte und spannende Lektüre.

Weiterlesen …

Europa-Union Saar > Blog > Blog-Beiträge

Schweizer Franken an Euro gebunden

06.09.2011 von Dr. Hanno Thewes

Eine eigene nationale Währung hilft  nicht: Der starke Franken belastet die Schweizer Wirtschaft.  Export-Unternehmen bangen um ihre Existenz. Die Schweizerische Nationalbank hat nach der jüngsten Rekordstärke des Schweizer Franken einen Mindestkurs zum Euro festgelegt und will den Franken künstlich niedrig halten. Dies geschieht durch massive Käufe fremder Währungen.  Das is die Folge, wenn gegen ein kleine Währung spekuliert wird. So würde es uns jetzt gehen, wenn wir die D-Mark wieder hätten. Deshalb: Es gibt kein zurück aus dem Euro.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von David | 04.01.2012

Viele würden sich aber freuen, wenn der Euro nicht mehr da wäre, aber wie hier schon erwähnt, es gibt keinen Weg zurück und somit muss man mit dem, was einem geboten wird, auskommen.