Für Europa aktiv

60 Jahre Europa-Union Saar

Nächste Termine der EU Saar

Willkommen bei der Europa-Union Saar

Die Europa-Union ist ein Teil des europaweiten Dachverbandes der UEF – Union Europäischer Föderalisten – mit Sitz in Brüssel. In Deutschland zählt sie 25.000 Mitglieder. Die Europa-Union Saar ist weder parteilich noch konfessionell gebunden. Ihre Mitglieder sind demokratisch aktive Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Europäische Integration engagieren.

Mehr zur Europa-Union Saar …

Das Saarland sollte seine Stärken im europäischen Wettbewerb um Brexit-Gewinne einbringen

Aus Sicht des Landesvorsitzenden der Europa-Union Saar, Dr. Jörg Ukrow, sollte das Saarland aktiv um die Ansiedlung von Unternehmen und Behörden werben, die sich in der Konsequenz des Brexit aus Großbritannien verabschieden müssen.

Weiterlesen...

Aus dem schwarzen Freitag eine Chance für ein bürgernäheres Europa machen

Als "bitteren Tag für die Europäische Union wie Großbritannien" hat der Landesvorstand der Europa-Union Saar die mehrheitliche Entscheidung der britischen Bevölkerung für einen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU bezeichnet. Die Bürgerinnen und Bürger des Vereinigten Königreichs blieben auch nach dem BREXIT europäische Freunde und Partner. Auch für sie müsse weiter gelten: Die Tür zu den einst von Winston Churchill beschworenen Vereinigten Staaten von Europa bleibt offen!

Weiterlesen...

Europa-Union Saar begrüßt EZB-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts

Als "wichtiges Signal für die Integrationsbereitschaft Deutschlands zwei Tage vor der BREXIT-Entscheidung Großbritanniens" hat der Landesvorsitzende der Europa-Union Saar, Dr. Jörg Ukrow, die heutige Karlsruher Entscheidung gewürdigt.

Weiterlesen...

TTIP – Wir müssen reden!

Am 21. Januar fand der letzte Bürgerdialog der bundesweiten Reihe „TTIP – wir müssen reden!“ in Saarbrücken statt. Konstruktive und engagierte Debatten zeichneten den Abend aus und bewiesen einmal mehr, welch großer Diskussionsbedarf zum transatlantischen Freihandelsabkommen nach wie vor besteht.

Weiterlesen...

Minister Reinhold Jost bei Europa-Union Saar

Die Chemie-Plattform in Carling stand im Mittelpunkt eines Vortrages von Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz beim "Rendezvous mit Europa", einer gemeinsam von Europa-Union Saar, Europäischer Bewegung Saar und Stiftung Europäische Kultur und Bildung getragenen Vortragsreihe.

Weiterlesen...

Demo an der Goldenen Bremm

Unter dem Motto: „Das Saarland steht auf für Schengen:Für ein grenzenloses SaarLorLux, gegen neue Schlagbäume in Europa“ trafen sich am 25.09.2015 zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Europäischen Bewegung Saar um gegen neue Grenzkontrollen zu demonstrieren.

Weiterlesen...

TTIP bleibt auch im Saarland umstritten

Am 24. September 2015 fand im sehr gut besuchten Festsaal des Saarbrücker Rathauses unter dem Titel „TTIP – Wir müssen reden“ eine gemeinsam von Europa-Union Saar und Europe Direct veranstaltete Informations- und Diskussionsveranstaltung zum geplanten Transatlantischen Freihandels- und Investitionsschutzabkommen statt.

Weiterlesen...

Für eine nachhaltige und solidarische Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik in Europa

10 Thesen der Europa-Union Saar - einstimmig verabschiedet vom Landesauschuss der Europa-Union Saar am 19. September 2015

Weiterlesen...

Landesversammlung der JEF Saarland

Diskussion um die aktuelle Krisensituation in Europa mit Satzungsänderungen und Einführung des neuen, einheitlichen Logos der JEF. Außerdem wurde ein neuer Landesvorstand gewählt.

Weiterlesen...

Zukünftig soll am 14. Juli auch im Saarland die Trikolore beflaggt werden

Die Europa-Union Saar hat heute den Landtagsfraktionen und den zuständigen Ressorts der Landesregierung den Entwurf eines Gesetzes zur Beförderung einer gemeinsamen europäischen Erinnerungskultur in der SaarLorLux-Region zugeleitet. Mit diesem Gesetzentwurf will die Europa-Union Saar ein Zeichen setzen.

Weiterlesen...

Geplanten Abbau der Zweisprachigkeit in Frankreich stoppen

Europa-Union Saar durch jüngste Umfrage zum deutsch-französischen Verhältnis bestätigt Auf deutliche Ablehnung stößt bei den Franzosen die geplante Bildungsreform der französischen Regierung. Dies ist ein wichtiges Teilergebnis der heute veröffentlichten repräsentativen Meinungsumfrage im Auftrag von SR und Deutsch-französischem Journalistenpreis.

Weiterlesen...